Unterschiedlichste Symptome können mithilfe der Sexualmedizin und Sexualtherapie behandelt werden:
  • Lustlosigkeit oder sexuelle Aversion
  • Orgasmusstörungen
  • vorzeitige Ejakulation
  • Erektionsstörungen
  • Vaginismus
  • verminderte oder vermehrte Lubrikation
  • Erregungsstörungen
  • Schmerzen beim Geschlechtsverkehr
  • Verstimmungen nach dem Orgasmus
  • Störungen der Geschlechtsidentität
  • Konflikte mit Homosexualität
  • Störungen der Sexualpräferenz
  • Sexuelle Probleme, die durch Erkrankungen hervorgerufen werden